Flachdach Leckortung mit der Potentialausgleichsmessung

Schäden zerstörungsfrei und blitzschnell lokalisieren

Mit der innovativen wie hochpräzisen Potentialausgleichsmessung (auch  Elektroimpulsverfahren oder EFVM genannt) wird die Leckage mittels Stromflussmessung lokalisiert. Dabei wird auf der zu untersuchenden Flachdachfläche eine Ringleitung verlegt und diese mit einem Impulsgenerator verbunden.

Anschließend wird ein dünner Wasserfilm auf die Oberfläche aufgebracht und eine Niedrigspannung angelegt. Der Impuls sucht nun mit Hilfe des leitenden Wassers den kürzesten Weg zum Gegenpol – und lokalisiert so die Leckage. Die Fließrichtung des Stroms führt den Messtechniker punktgenau zur betreffenden Stelle.


Exakte Messergebnisse für schnelles Handeln

 

Mit der Potentialausgleichsmessung liefern wir Ihnen ein lückenloses Sachgutachten mit exakten Messergebnissen. Dabei werden die lokalisierten Beschädigungen und ihre Beschaffenheit genauestens anhand von Fotos und Grafiken dokumentiert. Die Schäden können anschließend ohne jeden unnötigen Aufwand beseitigt werden.


Wo wird das Verfahren eingesetzt?