Ein Leck finden mittels Elektroimpulsverfahren (EFVM):

exakte Messung für ein schnelles Handeln bei Undichtigkeiten an Flachdächern

 

Ein Leck finden mit dem EFVM ist ein technisch anspruchsvolles, sehr präzises Verfahren, das immer dann angeraten ist, wenn schnelles Handeln die Entstehung größerer Schäden verhindern soll. Das Verfahren ist auf nahezu allen Arten von Flachdächern einsetzbar und liefert sofort exakte Ergebnisse.

Mit EFVM (Elektroimpulsverfahren oder Potentialausgleichsmessung genannt) werden Undichtigkeiten an Flachdächern nicht nur präzise lokalisiert. ILD® liefert Ihnen gleichzeitig ein umfassendes Gutachten mit, in dem die exakten Messergebnisse lückenlos dokumentiert sind. Die lokalisierten Schäden werden außerdem hinsichtlich ihrer Beschaffenheit durch Fotos und Grafiken dargestellt. Ein Leck finden wir mittels EFVM zuverlässig, unsere Dokumentation ist ebenso präzise: damit kann im Anschluss ein Schaden mit dem geringstmöglichen Aufwand beseitigt werden.

 


Elektroimpulsverfahren beim Flachdach

Das EFVM (Elektroimpulsverfahren) ist ein innovatives Verfahren der präzisen Potentialausgleichsmessung, bei dem die Schadensstelle am Flachdach mit Hilfe einer Stromflussmessung geortet wird. Das Elektroimpulsverfahren beim Flachdach funktioniert wie folgt: Es wird auf der Fläche des zu untersuchenden Flachdachs zunächst eine Ringleitung verlegt, die dann mit einem Impulsgenerator kombiniert wird. Daran anschließend wird ein dünner Wasserfilm auf die Dachoberfläche aufgebracht und dann eine Niedrigspannung angelegt. Der elektrische Impuls nutzt das Wasser als leitendes Medium und sucht auf dem kürzesten Weg den Gegenpol. Auf diese Weise ist es möglich, jedes Leck zu finden mittels EFVM, denn die Fließrichtung des elektrischen Stroms führt den ausführenden Messtechniker exakt und direkt zur schadhaften Stelle am Flachdach.

Wünschen Sie nähere Informationen zum Thema Leck finden mit EFVM?

Hier können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen!


Exakte Messergebnisse für schnelles Handeln

 

Mit der Potentialausgleichsmessung liefern wir Ihnen ein lückenloses Sachgutachten mit exakten Messergebnissen. Dabei werden die lokalisierten Beschädigungen und ihre Beschaffenheit genauestens anhand von Fotos und Grafiken dokumentiert. Die Schäden können anschließend ohne jeden unnötigen Aufwand beseitigt werden.


Potential Ausgleichmessung beim Dach

Die Leckortung mit der Potentialausgleichmessung beim Dach ist eine Alternative zur Leckortung mit Gas und wird dort angewendet, wo die Leckortung mit Rauch- oder Tracergas nicht möglich ist. Das ist insbesondere auf begrünten oder bekiesten Flachdächern oder Dächern mit technischen Aufbauten der Fall. Die Potential Ausgleichsmessung beim Dach kann sowohl auf horizontalen als auch auf geneigten oder vertikalen Flächen erfolgen und wird sogar für Teiche und Wasserbeckenabdeckungen eingesetzt. Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung bei der Anwendung dieses Verfahrens zur Lokalisierung von Feuchtigkeitsschäden auf Flachdächern. Um ein Leck zu finden mit dem EFVM, benötigt man neben einer modernen technischen Ausrüstung bestens qualifizierte Fachkräfte. Unser engagiertes Team überzeugt Sie gern von der Effektivität der Vorgehensweise bei der Leckortung.

Nutzen Sie die Vorteile der Potential Ausgleichsmessung beim Dach:

✔ auf nahezu allen Dachflächen anwendbar
✔ zerstörungsfreie Leckortung
✔ schnelle Ergebnisse
✔ präzise Ortung der Leckagen
✔ Erstellung aussagekräftiger Dokumentationen der Schäden
✔ Sanierung mit wenig Aufwand punktgenau möglich
✔ sogar bei sehr großen Flächen anwendbar
✔ selbst kapillare Undichtigkeiten feststellbar
✔ für Folien- und Bitumenabdichtungen nutzbar
✔ auf Betonflächen anwendbar

Wo wird das Verfahren eingesetzt?